Rezension- Die Suche von Charlotte Link

Charlotte Link

Die Suche

Kriminalroman
Erscheinungstermin: 01. Oktober 2018
Die Suche

In den Hochmooren Nordenglands wird die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden. Kurze Zeit später wird ein weiteres junges Mädchen vermisst, die ebenfalls 14-jährige Amelie Goldsby. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht.
Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie, wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt plötzlich erneut von einem Mädchen jede Spur …

 

Meine Meinung:

In “ Die Suche “ treffen wir wieder auf DS Kate Linville und DCI Caleb Hale, beide schonbekannt aus “ Die Betrogene“ . Während ihres Aufenthaktes Scarborough, wo Kate das ihr Elternhaus renovieren lässt, findet man die Leiche der 14 jährigen Saskia Morris, die vor einem Jahr verschwunden ist. Zur gleichen Zeit Amelie Goldsby, ebenfalls 14 von einem belebten Parkplatz spurlos.In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die rede, Chief Inspector Caleb Hale steht mächtig unter Druck. Kate ermittelt unterdessen heimlich vor Ort. Plötzlich verschwindet wieder ein Mädchen….

Wieder einmal mehr hat mich Charlotte Link völlig gefesselt.Hoher Spannungsbogen der sich durch das komplette Buch zieht. Einziges Manko, ich hatte mir eine weiter Entwicklung von Kate und Caleb gewünscht. Der Schreib und Erzählstil ist gewohnt flüssig und bildgewaltig. Man taucht ein in eine düstere Story, die den Leser regelrecht zum mitfiebern einlädt. Die protagonisten sind sehr authentisch und lebendig gezeichnet. Bei Amelie spürt man regelrecht das Trauma welches die 14 jährige davon getragen hat. Spannende Wendungen und tiefe Blicke in die menschlichen Abgründe, halten einen regelrecht gefangen und ehe man sich versieht hat man 654 Seiten verschlungen.

Mein Fazit:

Düster und durchweg spannende story, die mich vollkommen überzeugen konnte. Charlotte Link eben.

 

Absolute Leseempfehlung

 

 

 

9783764504427_Leseprobe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.