Rezension – Das Weihnachtscafe in Manhattan

Das Weihnachtscafè in Manhattan

von Katherine Garbera

 

Meine Meinung:

Mads Eriksson und seinem Töchterchen Sofia ist die Lust auf Weihnachten vergangen. Der Hotelchef und seine 6jährige Tochter leiden sehr unter dem Verlust von Ehefrau und Mutter. Während New York in weihnachtlichem Glanz erscheint haben die beiden den Glauben an Santa Claus verloren. Im Candied Apple Cafe, beratschlagen sich Besitzerin Ilona und ihr Freundinnen sich, wie es mit dem Cafe weitergehen soll. Eines Tages betritt Mads das Cafe, er spürt eine gewisse Anziehung zwischen Ilona und sich, doch ist er schon bereit für eine neue Frau? Auch Ilona spürt etwas besonderes, doch ein Mann mit Anhang? Ist das was für sie? Gibt es tatsächlich Weihnachtswunder…..?

Eine wundervolle Story, die romantischer nicht sein könnte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und voller Gefühl. Die Protagonisten wirken authentisch und lebendig. Man spürt regelrecht das Knistern zwischen Mads und Ilona, aber auch die Traurigkeit von Sofia berührt den Leser ungemein. Es fehlt hier auch nicht an Humor. Perfekt aufeinander abgestimmt geben Liebe, Humor und viel Emotionen eine perfekte Weihnachtsgeschichte  die das Herz berührt.

Mein Fazit:

Eine berrührende Story die tief in die Herzen der Leser geht. Glaube an Liebe, Wunder  und Glück….  all das findet man vereint in dem Buch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.