Rezension – Cold Winter Heart

20190101_1431291080360499699053963.jpg

Cold Winter Heart: Highland Hero

Zum Inhalt:
Wenn dein Herz plötzlich weiß, dass jede Minute deines Lebens nur das eine Ziel hatte: Ihn zu finden!«

Darran Dunmore, ebenso reich wie berühmt, zieht sich in die schottischen Highlands zurück, dorthin, wo niemand ihn kennt. Und er hat einen verdammt guten Grund dazu.
Seine Ruhe wird jedoch schlagartig beendet, als gleich zwei Frauen vor seiner Tür stehen. Die eine verdreht ihm den Kopf, die andere droht, seine Tarnung auffliegen zu lassen.
Ob er will oder nicht, Darran muss sich seiner Vergangenheit stellen.
Was er dabei überhaupt nicht brauchen kann, ist eine Frau, die ihm zeigt, wie es ist, zu lieben.

Fiona Dewar hat genug von der Liebe. Sie will nur noch den Kopf freibekommen und ihr Leben neu sortieren. Und wo landet sie? Ohne Handyempfang mitten in der Pampa der Highlands. Im Winter! Zum Glück ist ihre beste Freundin bei ihr.
Und dann begegnet sie ihm – Darran Dunmore. Ein Mann wie eine Naturgewalt.
Höllisch attraktiv, aber auch total ungehobelt. Na, Prima! Als dann auch noch ihre Freundin sich plötzlich von einer ganz miesen Seite zeigt, sitzt Fiona in der Klemme. Sie muss sich entscheiden: Freundschaft oder Liebe?

Eine moderne Liebesgeschichte über große Gefühle, Leidenschaft und die Kraft der Liebe.

Meine Meinung:
Jo Berger hat es wieder einmal geschafft mich total zu faszinieren. Mit Cold Winter Heart: Highland Hero entführt die Autorin ihre Leser in die schottischen Highlands, in einen Winter wie er prickelnder nicht sein kann.
Der locker flüssige Schreibstil sowie der  Gefühlvolle mit Humor gespickte Erzählstil, ziehen den leser direkt mit in die Story hinein. Auch an Spannung und Nervenkitzel fehlt es nicht. Die Protagonisten Darran und Fiona sind sehr authentisch und lebendig beschrieben. Man liest nicht einfach nur, man lebt die Geschichte regelrecht mit. Darran, lernen wir als ungehobelten Klotz kennen, doch bei einem Blick hinter seine Fassade, offenbart sich uns ein wundervoller Mann mit einem Herz so weich wie geschmolzenen Schokolade. Fiona, die den Männern abgeschworen hat und einfach nur ihren Kopf frei bekommen möchte, blickt hinter diese Fassade, doch Alison ihre Freundin und sensationsgeile Journalistin, erkennt den reichen Darran Dunmore in dem ungehobelten Yeti aus den Highlands und möchte natürlich ihre Chance nutzen um ihrer Karriere einen kleinen Schubs zu verpassen. Fiona befindet sich daraufhin in einem enormen Zwiespalt….. Hach, ich kann dazu einfach nur sagen, ihr müsst dieses Buch selbst lesen.
Von mir eine klare Empfehlung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.