Rezension: Liebe in der Toskana

Liebe in der Toskana: Anastasia & Vincenzo 

von Jani Friese  

Eine bewegende Liebesgeschichte vor der malerischen Kulisse der Toskana 
Schon als kleines Mädchen liebte die temperamentvolle Anastasia die Weinberge, zu denen sie ihr Vater Angelo nach der Arbeit immer mitnahm. Angelo ist Winzer mit italienischen Wurzeln, lehnt jedoch jeden Kontakt zu seiner Familie in Italien ab. Als er plötzlich an Krebs erkrankt und stirbt, bricht für Anastasia eine Welt zusammen. Sie braucht Zeit und Abstand, um wieder auf die Beine zu kommen. Das Angebot einer Geschäftsreise in die Toskana kommt ihr da gerade recht. Sie hofft, in Angelos Heimat mehr über seine Vergangenheit und ihre italienische Familie zu erfahren. Dort angekommen lernt sie den charmanten Vincenzo kennen, mit dem sie sich vom ersten Augenblick an verbunden fühlt. Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach Anastasias Verwandten und kommen dabei einem gut behüteten Familiengeheimnis auf die Spur.

Meine Meinung:

Eine tiefbewegende Geschichte vor der traumhaften Kulisse der Toskana.

Jani Friese konnte mich auch mit “ Liebe in der Toskana “ wieder vollkommen überzeugen. Dazu möchte ich jedoch anmerken, das dieses Buch einem unter die Haut geht, vor allem aber muss man es mit dem Herzen lesen und den Blick zwischen die Zeilen lenken. Schon auf den ersten Seiten zieht einem ein magischer Sog mit in die Geschichte. Jani Friese lässt den Leser hierbei ihre Liebe zu Italien regelrecht spüren. Erzählt wird die Story aus Anastasias Sicht. Anastasia als Protagonistin, ist lebendig und authentisch, man fühlt sich gleich mit ihr verbunden, folgt ihr auf Schritt und Tritt, ebenso hofft man die ganze Zeit, das die junge Frau doch noch ihr Glück an die nehmen und glücklich werden darf. Je tiefer man in die Geschichte eintaucht, desto mehr nimmt sie einem gefangen. Man fühlt sich direkt in das Setting hineinversetzt, was den wundervollen bildgebenden Beschreibungen der Autorin zu verdanken ist. Die zart erblühte Liebe zwischen Ana und Vincenco, wird durch lüften einen Familiengeheimnisses auf eine harte Probe gestellt. Als Leser ergreift einem die Geschichte und lässt so manch einen Tränenstrom ausbrechen. Dabei merkt man einmal wieder, das dass Schicksal doch auch immer einen großen Beitrag im Leben eines jeden spielt.

Ein wundervoller Roman über die Liebe, Familie und Geheimnisse vor der Sonnenumgebenen Kulisse der Toskana. Wer er gerne tiefgründig und bewegende mag, wird dieses Buch lieben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.