Rezension: Strandkorbliebe

Strandkorbliebe (Liebe auf Norderney 2) von [Römer, Lotte]
#NetGalleyDe #Strandkorbliebe

Strandkorbliebe (Liebe auf Norderney 2) 

von Lotte Römer  (Autor)

Meine Meinung:

Nach Leuchtturmliebe, konnte ich es kaum erwarten wie es auf der schönen Nordseeinsel Norderney weitergeht. Als Strandkorbliebe dann endlich bei Netgalley verfügbar war, musste ich es unbedingt haben. Viel zu schnell war jedoch mal wieder das Ende erreicht.

Lotte Römer konnte mich auch dieses mal wieder vollkommen überzeugen und mir Norderney direkt vor Augen und ins Herz bringen. Passenderweise gibt es momentan ein Lied über die Insel, das wirklich richtig toll passt.

In Strandkorbliebe treffen wir wieder auf die Freundinnen Antje und Nina, dieses mal jedoch steht Antje im Vordergrund. Antje, die die Führung der Pension ihrer Eltern mehr oder weniger übernommen hat, ist geschockt als plötzlich ihre erste große Liebe Michael vor steht. 15 Jahre ist es her, seit sich die Insulanerin in den Bayer verliebt hatte und maßlos von ihm enttäuscht wurde. 15 Jahre, in denen sie nie wieder einen Mann in ihr Herz gelassen hat. Anfangs kann sie Michael erfolgreich aus dem Weg gehen, doch die beiden haben die Rechnung ohne Hund gemacht. Hund hat einen Narren an Antje gefressen und baut so eine kleine Brücke für die beiden leidenden, denn auch Michael hat Antje nie vergessen. Zögerlich nähern sich die beiden wieder an, ob das Glück den beiden hold ist, dürft ihr selbst lesen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig. Lotte Römer zaubert einem Bilder vor Augen, die das hier und jetzt vollkommen ausblenden und einem direkt nach Norderney versetzt. Die Protagonisten sind sehr authentisch und lebendig dargestellt, Antje, die wir schon aus Leuchtturmliebe kennen, ist supersymphatisch, ihre Gefühle und Gedanken werden beim lesen spürbar auf einen selbst übertragen. Michael gefällt mir ebenfalls sehr gut, auch seine gefühlswert wird anschaulich und spürbar dargestellt. Doch es geht hier um viel mehr als nur die Liebe, denn Antje fühlt sich verpflichtet ihren Eltern gegenüber, ihre Schwester tingelt durch die ganze Welt, kommt nur ab und an mal auf die Insel, nur um schnell wieder zu verschwinden, während Antje die Pension am laufen hält. Auch Michael fühlt sich verpflichtet den elterlichen Hof im beschaulichen Bayern zu übernehmen. Gibt es für die beiden Liebenden, so überhaupt eine Chance?

Lotte Römer hat hier wieder eine bewegende und tiefgehende Geschichte geschrieben, wie man sie wohl auch öfter im wahren Leben findet. Familie, Zusammenhalt, Freundschaft und die Liebe werden hier wundervoll miteinander vereint. Von mir eine klare Leseempfehlung und 5Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.