Rezension: Lied des Zorns

Lied des Zorns: Thriller (1) (Wiebke-Meinert-Thriller, Band 1)

von Mark Fahnert (Autor)

  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 1. (6. April 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492062113
  • ISBN-13: 978-3492062114

Über den Autor:

Mark Fahnert, Jahrgang 1973, ist seit 1990 bei der Polizei. Mehrere Jahre ermittelte er verdeckt als szenekundiger Beamter, bevor er bei der Autobahnpolizei im rasanten Einsatz seinen Dienst versah. Heute befasst er sich mit politisch und religiös motivierten Delikten. Durch seine lange und vielseitige Polizeilaufbahn ist er mit den Mechanismen der deutschen Sicherheitsbehörden bestens vertraut. Er lebt mit seiner Familie im Sauerland.

Meine Meinung:

Inhalt:

Deutschland im Visier von Terroristen – und nur eine Frau kann sie stoppen Die ehemalige Elitesoldatin Wiebke Meinert ist erschüttert, als sie vom Mord an ihrer Schwester erfährt: Saskia starb bei einer Autoexplosion. Sie war Geheimagentin und einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur. Was hatte sie herausgefunden? Wer war hinter ihr her? Von einem Kontakt beim Verfassungsschutz erfährt Wiebke, dass es eine akute Terrorwarnung gibt – und die Uhr tickt! Um den Anschlag zu verhindern, muss sie zurück in ihr altes Leben. Stoppt sie die Täter, findet sie garantiert Hinweise auf die Mörder ihrer Schwester. Wiebke wurde ausgebildet, um zu töten. Sie hat keine Angst vor ihren Gegnern. Und sie mag es nicht, wenn man ihr Vorschriften macht … Wiebke-Meinert-Reihe Band 1 ( übernommen )

Dieser komplexe, Actionreiche Thriller von Mark Fahnert, gewährt uns auf sehr anschauliche Art und Weise, einen Blick hinter die Kulissen der bundesdeutschen Nachrichtendienste und Polizeibehörden . Beruflich befasst sich Fahnert mit politischen und religiösen Delikten, was der Autor hier auch zum Thema macht. Ich bin immer noch gefangen, in den Eindrücken, die sich mir offenbart haben. Die Bedrohung durch Terror, die sich dahinter befindliche internationale Vernetzung der Terroristen und der stetige Kampf der Geheimdienste um dies zu verhindern, bekommen in “ Lied des Zorns “ eine bildliche Story, die ich mir sehr gut als Verfilmung vorstellen könnte. Der Schreibstil Fahnerts, ist eindringlich, die Worte setzen sich im Kopf fest. Durch die kurz gehaltenen Kapitel und stetigen Szenenwechsel, fällt es einem schwer, das Buch zur Seite zu legen. Aufgrund der Thematik, sind eine Menge Protagonisten vonnöten um die Story aufrecht und am Leben zu erhalten. Neben Wiebke Meinert, spielt Abu Kai eine große Rolle, der Drahtzieher hinter dem Terror und der Kopf, den der Geheimdienst auf dem Schirm hat. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Der Spannungsbogen ist extrem hoch gehalten, Plottwists, sorgen dafür, das man unbedingt wissen will, wie es weitergeht, trotz der ständigen Wechsel, hatte ich nie das Gefühl, den Faden zu verlieren.

Mein Fazit:

Ein Actionreicher Thriller, der hart an der Grenze zur Realität spielt. Ein Buch, das ich jedem empfehle, der gerne eine Blick hinter die Kulissen der Geheimdienste werfen mag. Fiktion vermischt mit der Realtität, lassen die Story wie einen Film vor Augen ablaufen. Sehr gerne vergebe ich 5 von 5* Danke an den Piper Verlag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.