Daniel M. Leitner liest aus “ Muttermal „

“ Muttermal “ von Daniel M. Leitner gelesen.

Darum geht es:

Muttermal

Von seinen leiblichen Eltern weiß der dreißigjährige Deutschlehrer Jonas kaum etwas. Das ändert sich jedoch schlagartig, als seine vermeintliche Mutter plötzlich vor seiner Wohnungstüre auftaucht.

Jonas willigt ein, ein Wochenende mit ihr in einer Hütte im Wald zu verbringen, um all seine Fragen endlich beantwortet zu bekommen. Das Familienglück scheint perfekt – doch während seine leibliche Mutter immer mehr von ihrem Leben preisgibt, bemerkt Jonas Widersprüche und stellt sich die Frage: Wer ist diese Frau wirklich und welches Geheimnis verbirgt sie?

Abgeschottet von der Außenwelt beginnt ein Katz- und Mausspiel, in dem nichts so ist, wie es zunächst scheint.

Kleine Lesung aus “ Die Letzten – Zerfall „

“ Die Letzten- Zerfall “ von Oliver Pätzold

Es ist schnell
Es ist tödlich

Eine verheerende Pandemie zerstört das Leben von Robert und seinen Kindern Hanna und Alexander. Nach wochenlanger Isolation in ihrer Wohnung werden sie gezwungen, durch ein entvölkertes Land zu ziehen, immer auf der Suche nach Lebensmitteln, Wasser und vor allem einer sicheren Zuflucht.
Doch schon bald erkennen die drei, dass ihr Überleben in erster Linie nicht von einer tödlichen Seuche gefährdet wird, sondern von der Spezies, der sie selbst angehören: den Überlebenden

Reinhören 😉

Rezension: Gefährliche Begierde

Gefährliche Begierde 

von Tess Gerritsen  

Produktinformation

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (31. Januar 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959673604
  • ISBN-13: 978-3959673600

𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥:

Miranda Wood findet eines Abends ihren Ex- geliebten Richard tot im Bett. erstochen. Sofort wird sie als Hauptverdächtige am Mord des Zeitungsverlegers festgenommen. Jemand hat heimlich die Kaution gezahlt, so das Miranda schnell wieder auf freiem Fuß ist. Wer die Kaution gezahlt bleibt geheim. Während ihren Nachforschungen, trifft sie auf Chase, den Halbbruder von Richard, dem auch daran gelegen ist, den wahren Mörder zu finden. Mehrfach rettet Chase sie aus brenzligen Situationen, dabei kommen sie sich Näher….

𝑴𝒆𝒊𝒏𝒆 𝑴𝒆𝒊𝒏𝒖𝒏𝒈:

Ich mag die Bücher von Tess Gerritsen eigentlich sehr gerne, doch hier war mir für einen Thriller zu viel Liebe drin. Leider. Dennoch ist das Buch durchweg lesenswert und auch spannend. Der Schreibstil ist flüssig, bis auf paar kleine Längen, die jedoch schnell vorübergehen. Die Protagonisten sind lebendig, man baut schnell eine Verbindung zu Ihnen auf.Generell ist der Spannungsbogen gut gehalten, flacht immer mal wieder ab, was jedoch den Lesefluss nicht stört. Zum Ende hin wird es nochmal spannend, doch der ultimative Showdown fehlt. Wer hier also einen spannenden Thriller erwartet, wird enttäuscht sein.

Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

Rezension: Zweimal im Leben

Zweimal im Leben

von Clare Empson

Produktinformation
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (16. März 2020)
Empson2

Erst einmal eines vorweg, ich werde euch bei diesem Buch keine Zusammenfassung des Inhaltes geben, “ Spoilergefahr „. Im Rahmen einer Bloggeraktion durfte ich dieses Werk schon vorher lesen, danke nochmal an Blanvalet.

“ Zweimal im Leben“ ist das Debüt von Clare Empson, und für mich ein Highligh. Wer mich kennt, weiß das ich Geschichten mit viel Tiefgang liebe, hier findet man Drama, Liebe und ganz viel Gefühl. Eine Story, die sehr nah an der Realität liegt.

In drei Handlungssträngen erzählt die Autorin die Geschichte um Catherine und Lucien. Die Zeitebenen wechseln ständig. Die Kapitel sind versehen mit “ Jetzt “ “ Vor 15 Jahren “ und “ Vor 4 Monaten „. Erzählt wird hauptsächlich von Catherine in der Ich Form. In den Kapitel “ Vor 4 Monaten “ jedoch, wird abwechselnd von Catherine und Lucian erzählt, so bekommen wir einen guten Blick auf das, was passiert ist, von beiden Seiten.Die Charaktere sind sehr gefühlvoll gezeichnet und ausgearbeitet bis ins kleinste Detail. Schnell spürt man eine Verbindung zu den Protagonisten, fühlt mit , wird schockiert und tief im Herzen berührt. Sehr gelungen finde ich dabei, die Verbindung der verschiedenen Zeiten miteinander. Der Schreibstil ist samtig weich, hüllt einen direkt ein und lässt nicht mehr los. Innerhalb eines Tages habe ich dieses wundervolle Liebesdrama verschlungen.

Mein Fazit:

Ein durchweg spannungsreicher Roman, der mit viel Emotionen und Drama versehen, nahe an die Realität grenzt. Danke an Blanvalet. Ich gebe hier gerne 5 von 5*

Rezension: Tagebuch meines Verschwindes

Tagebuch meines Verschwindens

° btb Verlag

° 608 Seiten

Camilla Grebe

Tagebuch meines Verschwindens

Ein Thriller der mich jetzt zwar nicht in Hochspannung versetzt hat, aber ich konnte auch nicht aufhören zu lesen. Vor vielen Jahren fanden Jugendliche eine skelettierte Kinderleiche im Wald von Ormberg, einem trostlosen Ort in Schweden. Malin, heute bei Polizei, bekommt einen Cold Case, ausgerechnet sie, soll an dem Fall arbeiten, den sie damals mit ihren Freunden gefunden hat. Zusammen mit Peter und Hanne macht sie sich auf nach Ormberg. Peter verschwindet spurlos, Hanne wird ohne Erinnerung am Waldrand aufgefunden…..

Das Buch startet mit einem starken Prolog, mit wird in Spannung versetzt und verfällt in freudige Erwartung. Leider hält die Freude nicht lange an. Nach dem gelungenen Anfang, flacht die Spannung ab und beginnt langatmig zu werden, dennoch ist man unterschwellig gespannt, wie es weitergeht. Eigentlich wollte ich bei ca. der Hälfte aufgeben und das ganze abbrechen, aber irgendetwas hat abgehalten. Trotz der Langatmigkeit schaffte es die Autorin mich zu fesseln. Das Ende nimmt noch einmal eine rasante Wendung und versetzt einen in Hochspannung. Alles in allem, eine gelungene Story, die mich letztendlich überzeugen konnte. Gerne vergebe ich 4*

Rezension: Muttermal

Muttermal von [Leitner, Daniel]

Muttermal 

von Daniel Leitner (Autor)

Produktinformation
Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1091 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 228 Seiten

Daniel Leitner überrascht dieses mal mit einem Thriller, und auch dieses mal hat mich der Jungautor mit seinem ihm eigenen Stil und seiner Facettenreiche Seite überzeugt.

Jonas kennt seine leiblichen Eltern nicht, bis eines Tages sein “ Mutter “ vor seiner Tür steht. Sie lädt Jonas zu einem Wochenende in einer abgelegenen Waldhütte ein, Sinn dahinter ist ein besseres Kennenlernen von Mutter und Sohn. Ein schöner Gedanke, findet Jonas und willigt ein. Ein Wochenende, das er nie vergessen wird…..

Wieder einmal durfte ich das neueste Werk von Daniel vorab lesen. Schon gleich zu beginn, baut sich eine Spannung auf, die einem durchweg gefangen hält. In verschiedenen Zeitperspektiven, angefangen 1989, gewährt uns der Autor Einblicke in das Leben seiner Protagonisten. Die steten Perspektivwechsel halten die Spannung und hoch, man kann nicht mehr aufhören zu lesen, denn man will unbedingt wissen, wie es in der Hütte weitergeht. Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet, man lernt Mutter und Sohn, jeden auf seine ihm eigene Art kennen. Viele kleine Puzzlestückchen, die beiden betreffend, setzen sich nach und nach zusammen und geben dem Leser einen genialen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden. Bis zum Ende hin, hält sich die Spannung um dann in einem völlig unerwarteten Showdown zu Enden.

Fazit:

Mit Muttermal hat sich Daniel Leitner wieder ein Stück weit tiefer in mein Herz geschrieben. Spannung, geschickte Wendungen und eine Story, die der Realität wohl nicht allzu fern ist, konnte mich der junge Autor von sich überzeugen. Ich vergebe 5 von 5*. Danke lieber Daniel

Rezension: Die Julibraut

Die Julibraut (Die Erdbeerpflücker-Reihe 8)

von Monika Feth

Produktinformation
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: cbt; Auflage: Originalausgabe (9. März 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570309584
ISBN-13: 978-3570309582
ASIN: B07Y1V51H9

Im Rahmen einer Bloggeraktion des cbj Verlages durfte ich “ Julibraut “ schon vorab lesen, zudem erhielt ich über 3 Wochen Nachrichten per Whatsapp von Georg Taban, dem Erdbeerpflücker. #DerErdbeerpflückeristzurück.

Inhalt:

Für mich war es das erste Buch aus der “ Erdbeerpflücker “ Reihe. Somit kann ich meine Meinung nur über das gelesene abgeben und keinen Gesamteindruck über die Reihe abgeben.

Drei Jahre sind vergangen, seit der “ Erdbeerpflücker “ Georg Taban Jette umbringen wollte. Drei Jahre in denen Jette ihr Leben wieder geordnet hat und sich in Sicherheit glaubt. Bis zu dem Tag, an dem mysteriöse Nachrichten und seltsame Unfälle in ihrem Umfeld alles wieder an die Oberfläche bringen….

Wie oben schon erwähnt, kenne ich nur den finalen Band der Reihe. Dennoch hat mir nichts gefehlt um der Story folgen zu können. Schnell bin ich mitten in der Geschichte gefangen, lerne den Erdbeerpflücker Georg und Jette kennen, bekommen einen guten Einblick in das was passiert war und meine Spannung auf das was kommt, wächst. Georg „Gorg „Taban ist bekannt als der Erdbeerpflücker und war einmal Jette Weingärtners große Liebe. Taban sitzt im Gefängnis wegen mehrfachen Mordes. Der Frauenmörder hat nicht nur Jettes Freundin umgebracht, sondern fast auch sie. Der Schreibstil von Monika Feth ist durchweg flüssig, von Anfang an ist eine Grundspannung gegeben, die sich immer weiter aufbaut. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Hat man erst einmal die Zusammenhänge verstanden, lässt sich das Buch nicht mehr aus den Händen legen,.

Fazit:

Ein gelungener Jugendthriller, der auch Erwachsene nicht mehr los lässt. Ich vergebe sehr gerne 4 von 5*.

Rezension: Böse Opfer

Böse Opfer

vonManning, Max

Meine Meinung:

“ Böse Opfer “ ist das erste Buch von Max Mannig für mich. Ich kannte den Autor vorher nicht. Der Klappentext klang vielversprechend und so habe ich das Buch bei Harper Collins angefragt.

Eine Sekunde – Zwei Leben: Kämpferin oder Opfer

Gem wird auf einem dunklen Parkplatz spätnachts Überfallen. Sie hat nur zwei Optionen, entweder sie fügt sich den Forderungen oder sie kämpft….. Erzählt wird die Story in zwei Varianten, einmal Gem als Opfer und einmal Gem als Kämpferin. Das Buch hat mega viel Potenzial, welches leider nicht voll ausgeschöpft wurde. Leicht vorhersehbar, die Spannung war eher seicht gehalten, zudem gab es immer wieder Längen und enorme Sprünge in den Kapiteln, die den Lesefluss gestört haben. Die Protagonisten sind gut gezeichnet, jedoch fehlte es mir persönlich an Ausdruck.

Von mir gibt es 3* da ich mich dennoch recht gut unterhalten gefühlt habe. Danke an HarperCollins

Rezension: Zuckerwattewolken und andere Irrtümer

Zuckerwattewolken und andere Irrtümer von [Glück, Karin]

Zuckerwattewolken und andere Irrtümer

von Karin Glück

Meine Meinung:

Zuckerwattewolken und andere Irrtümer, das Debüt vom Karin Glück, welches so ganz anders ist als man anfänglich vermutet. Diana 35 Jahre und Single, schwört sich nach dem letzten One Night Stand, der eine reine Katastrophe war, sich voll und ganz um ihre Karriere und den Weg zum Traumkörper zu kümmern. Finger weg von Männer, ob ihr das jedoch so ganz gelingen mag? Nö, denn da kreuzt Ben ihren Weg…

Endlich mal wieder ein Buch, das fernab des Mainstreams spielt und tatsächlich aus dem wahren Leben stammen könnte. Der äußerst flüssige Schreibstil nimmt einem schnell gefangen und zaubert Bilder in den kopf, die man so schnell nicht vergessen wird. Die Protagonisten strahlen eine unbändige Lebendigkeit aus, wirken wie aus dem wahren Leben und sorgen für schmerzende Buchmuskeln, denn Humor wird hier ganz groß geschrieben. Diana, mit ihrer oft selbstironischen Art,hat mein Herz im Sturm erobert. Sehr gut gefällt mir auch, das Diana nicht der Typ “ Barbie mit Traummaßen “ ist, sondern eine Frau mit Kurven die man(n) anpacken kann ohne Angst haben zu müssen etwas kaputt zu machen 🙂 . Ich liebe Dialekte und habe mich gefreut wie ein kleines Kind als da plötzlich Mike auftauchte und mit seinem Allgäuer Dialekt dargestellt wurde.

Eine durchweg bezaubernde Geschichte über das Leben, die Liebe und so manch andere Irrtümer. Vom Lachflash bis hin zu Tränen der Rührung ist hier alles miteinander vereint. Von mir gibt es ein klare Leseempfhlung und 5*

Rezension: Dünenliebe

#NetGalleyDE #Dünenliebe

Dünenliebe (Liebe auf Norderney 3)

von Lotte Römer

Inhalt:

Katja, die Weltenbummlerin verspürt Heimweh. Heimweh nach ihrer Insel, ihren Eltern und auch dem Wusch endlich sesshaft zu werden. Bei ihrer Rückkehr, hat sich einiges verändert. Auf der Suche nach einem Job, fällt ihr die Anzeige der Seehundestation ins Auge, die dringend Unterstützung braucht, Katja zögert nicht lange, bewirbt sich und bekommt die Stelle. Zu diesem Zeitpunkt ahnt Katja noch nicht, das sie schon bald mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, denn ihr Chef ist mit einer der Gründe weshalb sie einst der Insel den Rücken gekehrt hat.

Meine Meinung:

“ Norderney, die Sonne, das Meer und wir zwei …. “ ein Lied das mich immer an die “ Liebe auf Norderney “ Reihe von Lotte Römer denken lässt. Das hörte ich erstmals im letzten Jahr ziemlich zeitglech mit dem erscheinen von Band 1. Wer die Reihe noch nicht kennt, dem kann ich sie einfach nur ans Herz legen. Die Autorin schafft es, einen aus dem Alltag herauszuholen und an die See zu setzen. Man hört das Meer rauschen und die Möwen schreien, spürt die sanfte Brise und fühlt sich wie im Urlaub. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Die Protagonisten, teils schon wohlbekannt, sind wundervoll gezeichnet und mit viel Lebendigkeit versehen. Neben der Geschichte rund um Katja und Malte, die beide viel durchgemacht haben erfahren wir auch viel Informatives über Norderney, die Natur und die darin lebenden Robben. Neben viel Gefühl kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5*.