30/19 Rezension – Ein fast perfekter Winter in St.Agnes

Ein fast perfekter Winter in St. Agnes Bettina Reiter Meine Meinung: Bettina Reiter entführt uns mit dem 2. Band der Cornwall Reihe dieses mal ins winterliche St.Agnes. Wir treffen auf altbekannte und liebgewonnen Bewohner und dürfen aber auch neue Gesichter kennenlernen. Wir treffen dieses mal auf Emma, eine Konditorin mit dem Herzen am rechten Fleck, … 30/19 Rezension – Ein fast perfekter Winter in St.Agnes weiterlesen

Advertisements

20/19 Rezension – Leuchtturmliebe

Inhalt: Nina ist schwer enttäuscht, als ihr Freund sie betrügt – gerade jetzt, wo sie erfahren hat, dass sie keine Kinder bekommen kann. Doch sie ist kein Mensch, der einfach aufgibt. Sie lässt alles hinter sich und eröffnet ihr eigenes Süßwarengeschäft auf Norderney. Künftig sollen köstliche Pralinen, Leuchttürme aus Marzipan und zarter Blätterkrokant ihr Leben … 20/19 Rezension – Leuchtturmliebe weiterlesen

19/2019 Rezension – Never ever, Mr.President

Never ever, Mr.President! Karin Koenicke Meine Meinung: Eine Liebesgeschichte der besonderen Art, ein Hummer der mehr ist als ein Meeresbewohner und ein President der Herzen. Jacky, Hummerzüchterin aus Maine, liebt ihre Freiheit und ihre Hummer über alles. Schon früh hat sie beschlossen sich niemals ihrer Freiheit berauben zu lassen. Devon Hennelly, mitten im Wahlkampf zum … 19/2019 Rezension – Never ever, Mr.President weiterlesen

Rezension – Wintertöchter: Die Kinder

Mignon Kleinbek Wintertöchter " Die Kinder " Pinguletta Verlag Meine Meinung: Ich weiß gar nicht so recht was ich schreiben soll. Teil 2 der Wintertöchter, hat mich ebenfalls total mitgenommen, bewegt und berührt. Mignon Kleinbek versteht es, den Leser regelrecht in ihre Geschichte hineinzusaugen, ein Sog der den Leser nicht mehr loslässt. Durch spannende Wendungen … Rezension – Wintertöchter: Die Kinder weiterlesen

Rezension – Das Weihnachtscafe in Manhattan

Das Weihnachtscafè in Manhattan von Katherine Garbera HarperCollins Germany #NetGalleyDE #DasWeihnachtscafeinManhattan   Meine Meinung: Mads Eriksson und seinem Töchterchen Sofia ist die Lust auf Weihnachten vergangen. Der Hotelchef und seine 6jährige Tochter leiden sehr unter dem Verlust von Ehefrau und Mutter. Während New York in weihnachtlichem Glanz erscheint haben die beiden den Glauben an Santa … Rezension – Das Weihnachtscafe in Manhattan weiterlesen